Vorüberlegungen
Informationen, welche ich zum Bau benötige:

1: für welches Tier

Ich belese mich gerne vorher über die Bewohner meiner Wände um für mich notwendige Informationen bezüglich Lebensraum und Verhalten durchdenken   zu können. Dies beinhaltet bspw. die Farbgebung, Kletter- und Versteckmöglichkeiten (Höhlen) und Robustheit der Wände.
(Körperbau und Verhalten verschiedener Arten erfordern unterschiedlichste Ansprüche an die Rückwand)
Bsp.:Bartagamen mit 400g Körpergewicht und scharfen Krallen beanspruchen die Rückwände reichlich mehr als Geckos oder Schlangen

2: ! INNENMAßE ! und Bauart des Terrarium´s

Außenmaße der Becken nützen rein gar nix-da die meisten Wände ja innen rein kommen.
Das bedeutet, dass man die Gesamtlänge minus 2 x Materialstärke der Seitenteile (links&rechts) berücksichtigt.
Gleiches gilt natürlich auch für die Höhe. Bei der Höhe sei allerdings noch erwähnt, dass man dort auch 5-10cm abziehen kann, da im unteren Bereich der Terrarien oftmals das Bodensubstrat (Sand, Torf, Kies usw.) liegt.
Auch die Bauart kann einem nen Strich durch die Rechnung machen, da bei vielen Terrarien zb Lichtblenden, Bodenblenden, installierte Beleuchtung und senkrechte Mittelstege (zur Stabilisierung bei größeren Terrarien) bereits verbaut sind.
Ein "hineindrehen" der Wände ist, bedingt durch die Tiefe der Wand (Vorsprünge,Liegeplätze,große Felsstücke usw) meist nicht möglich!
All dies kann den reibungslosen Einbau einer "fertigen Wand" verhindern und sollte somit zwingend in die Vorüberlegung mit einbezogen werden.
Fotos der Terrarien sind da sehr hilfreich!

3: eigene Wünsche und Vorstellungen

Über die Anordnung von Liege/Sonnenplätzen sowie evtl.Einrichtung sollte man sich auch im Vorfeld Gedanken machen.
Bsp. Wenn die Beleuchtung bereits installiert ist, nützt es nichts, wenn der Sonnenplatz rechts ist und der Wärmespot links angebracht wurde.
(Gleiches gilt auch für die Höhe der Sonnenplätze,da bedingt durch unterschiedlichste Watt-Zahlen der Lampen die Temperaturen stark variieren können)
Dekoration:
Überlegt man sich vorher schon, dass man evtl Kunstpflanzen in die Wand integrieren will, kann man dies beim Bau berücksichtigen.
Bsp.: kleine Schlauchstücke oder Dübel in die Wand einlassen.
Dadurch verhindert man eine eventuelle Zerstörung der Wand (durch "hineindrücken" oder "herausziehen"bei der Reinigung der Kunstpflanzen)



Hmmm, sollte mir noch mehr einfallen, werd ich´s ergänzen







News
 
04.03.2014
Hab mal den blöden Schnee abgestellt
und für Leute ohne Facebook
mal ein
Bilderupdate in
Rückwände und Höhlen
durchgeführt.
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Vorrätig
 
Die von mir benutzte Deko habe ich vorrätig!
Beispiele:

Adapter E27 auf GU10
Adapter E27 auf E14
50W Osram Halopar Wärmespots E27
Keramikfassungen
Einbauspots mit Keramikfassung
LED Mondlicht
künstliche Tillandsien
künstliche Pflanzen im Topf
70W Osram EVGs
35W Osram EVGs
(auch als Set)
Digitales Thermometer mit Fernfühler
Digitales Thermo/Hygrometer
...fragt einfach nach!
Toplisten
 
Bartagamen, Reptilien und Terraristik Topliste Tier-Webkatalog Tier-Webkatalog Reptilien-Topliste Top50 Terraristik
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=